Dienstag, 31. Oktober 2006

Korrektur auf die andere Art

Was machte der amerikanische Journalist Bill Owen eines Abends im Jahre 1996 vor der Parkview Grundschule?
Er verteilte Zettel auf denen eine Wegbeschreibung zur Park Glen Grundschule aufgezeichnet war.

Bill Owen hatte am vorigen Tag einen kurzen Artikel über eine Schulveranstaltung geschrieben. Die Veranstaltung würde morgen in der Parkview Grundschule stattfinden, so hieß es zumindest in seinem Artikel. Am nächsten Morgen bemerkte Bill Owen, dass er sich geirrt hatte: Die Veranstaltung war in einer anderen, nämlich der Park Glen Grundschule.
Er hätte eine Korrektur schreiben können, aber die wäre erst am nächsten Tag veröffentlicht worden. Zu spät, die Veranstaltung fand schließlich heute statt.

Er tat also das, was wohl nur wenige Journalisten auf sich nehmen würden, begab sich an den falsch genannten Ort und informierte ca. zehn Besucher, wie sie den Weg zu der richtigen Schule finden würden. Für sein Verhalten erntete er im Anschluss an die Veranstaltung Applaus.

(via http://www.asne.org/credibilityhandbook/detailsmatter.htm)

:::QuakQuak:::

:::Fehler-Korrekturen in der deutschen Presse:::

Kontakt

Gefundene Korrekturen kann man mir gerne schicken: stereomike AT web.de

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Gut!
Das haste gut afgedeckt. In letzter Zeit kann ich den...
Mike (Gast) - 7. Mai, 15:38
Spiegel Kritik
Spiegel Kritik
Horst (Gast) - 8. Jun, 18:48
interessant
Günter (Gast) - 8. Jun, 18:44
"Druckfehler"
Süddeutsche Zeitung, 24.12.2007, S.15 Kein Sonderhonorar In...
Stereomike - 25. Dez, 16:32
falsche Beschreibung
Wunderbar komisch:: Süddeutsche Zeitung, Dienstag,...
Stereomike - 11. Sep, 15:19

Suche

 

Status

Online seit 4342 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Mai, 15:38

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Diverses
Falschmeldung
Historisches
Korrekturen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren